contemporary art

 

ATELIER

 

HARI

 

"Meine Kunst ist keine Reflexion auf den Zeitgeist. Ist kein Statement zur Realität. Meine Kunst ist visionär. Ich male Bilder vom Danach. Die Kinder aller Religionen und Kulturen müssen sich vereinigen. Der Weltenplan derzeit scheint zum Scheitern verurteilt. Meine Bilder erzählen von der Zeit nach all dem Irrsinn.

Natürlich ist meine Kunst politisch. Kunst ist immer politisch. Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so erscheint".

 

 

HARI im März 2016

HARI (Harald Beierl; Jhg. 1969) lebt und arbeitet seit 1993 als freischaffender bildender Künstler im Fichtelgebirge/Bayern.

 

Sein Hauptthema ist die freie Malerei Öl auf Leinwand und Objekte aus Fundstücken.

Die 3 Grundformen Kreis, Dreieck, Rechteck sowie die 3 Grundfarben Rot, Gelb und Blau dominieren sein Werk.

Die Ölmalerei (erlernt im Alter ab 6 Jahren von seinem kunstmalenden Großvater) ist bis Heute das Fundament in seinem Schaffen.

 

Seit 2015/2016 zählt auch der künstlerische Bronzebrunnenbau zu einem neuen Weg.

 

Seit 1989 zahlreiche Ausstellungen.

Einzelausstellungen u.a. in Weiden, Hof, Regensburg, Esslingen, Ratingen bei Köln, Frankfurt, Berlin, Mailand.

 

2007 war HARI offizieller Künstler der 6. Biennale für zeitgenössische Kunst in Florenz/Italien.

 

1988 Auszeichnung durch IHK Regensburg; Bester Prüfungsabsolvent im Jahr 88 in Deutschland der Kerammaler

 

1991 Auszeichnung durch Kunstgewerbestiftung Danner, München, Bereich Porzellandesign

 

1993 Stipendium Freistaat Bayern; Künstleraustausch mit Ungarn

 

 

Ausstellungen

 

Diashow Atelierimpressionen